dieweltraumfahrt

 

 Auf dem Mond
Europa bei Nachtvom Weltall  aus
DIE WELT - RAUMFAHRT
Das Raumschiff Spaceshuttle

  Space Shuttl

Columbia beim Erstflug 1981
 

Space Shuttle Challenger auf dem Weg zum Startplatz (1983)
Die Raumfähre Challenger während der STS-7-Mission, Juni 1983
Die Raumfähre Challenger während der STS-7-Mission, Juni 1983
Die vorderen Triebwerke des Reaction Control Systems (RCS)
Die vorderen Triebwerke des Reaction Control Systems (RCS)
Enterprise bei einem Atmosphärenflug
Enterprise bei
Shuttle im Schnitt
Shuttle im Schnitt
Kanzel des Shuttles
Kanzel des Shuttles

Der Space Shuttle ist ein von der NASA in den USA entwickelter Raumfährentyp. Er ging aus dem Versuch hervor, ein wiederverwendbares Raumfahrzeug zu entwickeln. Dies sollte zu einer Kostenersparnis gegenüber den bis dahin üblichen Raketen führen, bei denen alle Raketenstufen nur einmal verwendet werden konnten. Die erwartete Ersparnis konnte allerdings nicht erreicht werden, und so kostet ein Shuttlestart heute knapp eine halbe Milliarde Dollar.

Da ein einstufiger Raumgleiter in den 1960er Jahren außerhalb der technischen Möglichkeiten lag, kam nur ein mehrstufiges System in Frage. Aus dieser Zeit stammt auch die Abkürzung STS für Space Transportation System, mit denen bis heute die NASA-Missionsnummern beginnen. Die STS-Nummern ergeben aber keine chronologische Reihenfolge, wie untenstehende Tabelle zeigt, sondern werden oft Jahre vor dem Start vergeben.

Als Space Shuttle wird das gesamte System aus Raumfähre (englisch Orbiter Vehicle, OV), Außentank (External Tank, ET) und Feststoffraketen (Solid Rocket Booster, SRB) bezeichnet. Die einzelnen Raumfähren sind nach historischen Forschungsschiffen benannt.



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!