Die hier gezeigten Biler stammen alle vom Weltraum-Teleskop Hubble
der Nasa, Arcor)

 Die Vermutung, es könnte Leben ausserhalb des Sonnensxstems geben
ist sehr alt  und tauchte schon im antiken Griechenland auf. Seitdem ist
der Gedanke, der Mensch ist nicht der einzige Bewohner des Kosmos, in
Sciencefiction und in der Wissenschaft oft weiter gesponnen worden. Aber
bis heute kennen wir keine anderen Lebensformen als die unsrigen. In den
letzten 20 Jahren hat die systematische Suche nach ausserirdischem Leben
zur Entstehung eines neuen Wirtschaftszweig geführt, der Bioastronomie.
Diese verfolgt in Zusammenarbeit mit vielen anderen Disziplinen vorrangig
das Ziel zu verstehen, was zur Definition von Leben gehört und welche Form
des Lebens man annehmen kann, wie es sich entwickelt hat und an welche
Umweltbedingungen es sich anpasst. Die Astronomie möchte insbesonders
herauszufinden, ob die Bedingungen die zur Bildung unseres Sonnen-
systems geführt haben, auch anderswo im Kosmos gegeben sind, während
die Chemie die Phänome erforscht, die zur Bildung von den komplexen
Molekülen führen können. Die Biologie versucht, den Ursprung desLebens 
zu verstehen.

Eim neuer Plamet entdeckt

 

 

 



Neuer Planet entdeckt: Entwicklung von Lebewesen wäre vorstellbar
Durchschnittstemperatur zwischen null und 40 Grad, Wasser könnte
flüssig und der Planet somit bewohnbar sein. Dies sind die ersten Werte
eines von Astronomen des Observatoriums Genf neu entdeckten wohl
bewohnbaren Planeten.

Der neu entdeckte Planet ist allerdings 20 Lichtjahre von unserer Erde entfernt

und ist mit den heute zur Verfügung stehenden Techniken noch unereichbar.

Aber wer weiss, vielleicht können kommende Generationen Flugkörper entwickeln
welche mit Lichtgeschwindigkeit fliegen können. Dann wäred das
daErreichen dieses Planeten theoretisch möglich.

Einen Namen hat der von unter anderem Stephane Udry entdeckte
Planet noch nicht. Er ist jedoch anderthalbmal so groß wie die Erde und
verfügt über die fünffache Masse, so die Südsternwarte in München.
Es gibt jedoch noch keine konkreten Hinweise darauf, dass Wasser oder
ar Leben auf dem Planeten existieren.

W. Bühler

 

ntgegen der weit verbreiteten Meinung ist ein Lichtjahr keine Zeiteinheit,
sondern beschreibt die Entfernung, die das Licht in einem Jahr zurücklegt.

Das Licht bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 300.000 km pro Sekunde.
Ein Jahr hat ungefähr 31.536.000 Sekunden. So ergibt sich für 1 Lichtjahr die unvorstellbare Entfernung von 9.460.800.000.000 km !
Mehr als 9.460 Milliarden Kilometer....

Diese Zahl können wir gut lesen, es lässt sich auch mit ihr rechnen -
nur begreifen können wir sie nicht.

Die Kometen

Komet Halley

Der Komet Halley (Halleyscher Komet) zählt seit langem zu den hellsten und bekanntesten Kometen, weil er alle 76 Jahre wiederkehrt. Zuletzt kam er 1986 in Erdnähe, seine nächste Wiederkehr wird für das Jahr 2061 erwartet.

Hallo ist jemand da?


Glies 876
Ein junges System ganz in unserer Nähe, nur 15 Lichtjahre
entfernt. Dieser Stern heisst Gliese 876. Er hat möglicherweise
Planeten, die so massenreich sind wie unser Jupiter.

 

 

LL Ori und der Orion-Nebel

 

Sternenblock in der Galaxie

 

 

 

Die Galaxie "Andromeda" ist doppelt so gross
wie unsere Milchstrasse und 2,2 Mio. Lichtjahre
von dieser entfernt.

 

 

 

Diese Spiralgalaxie sieht aus wie ein Sombrero, deshalb
auch der Name.
Diese Galaxie ist 28 Mio Lichtjahre von unserer
Milchstrasse entfernt!




Oberfläche des Marsbodens, aufgenomme von
dem Viking-Lander 2

 

 

Gewundene Galaxie NGC 1350

Dieses wie eine Insel aussehende Universum
ist 85 Millionen Lichtjahre von uns entfernt.

Was ist ein Lichtjahr? Dies bedeutet die Zeit welche das
Licht benötigt um in einem Jahr von Punkt A zu Punkt B
zu kommen.
Nichts ist schneller als das Licht. Die Geschwindikeit des
Lichtes beträgt 300'000 Km in der Sekunde. Das unserer
Milchstrasse nächst gelegene Sonnensystem ist 4,3 Mio.
Lichtjahre von unserer Sonne entfernt und heisst,
Proxima Centauri. Bei Erreichen der Lichtgeschwindikeit
würde man 46 Jahre benötigen um zu diesem Stern,
welcher unsere Nachbarsonne ist, zu gelange
 

 

W.B. 24.1.2006

 Ende der Seite

 


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 


 

 

 



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!